Disc Library

Disc Library (Disclib) 2.0.50

Wissen, was drin steckt: Verzeichnisstrukturen auf einen Blick

Die kostenlose Disc Library zeigt, was auf Datenträgern schlummert. In übersichtlichen Ansichten veranschaulicht das Programm den Inhalt von CDs, DVDs, Festplatten und anderen Speichermedien – sauber mit Datei- und Verzeichnisstruktur geordnet und ohne Zugriff auf die Datenträger durchsuchbar. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • praktische Datenkatalogisierung
  • Suchfunktion

Nachteile

  • Programmdesign verbesserungswürdig

Gut
7

Die kostenlose Disc Library zeigt, was auf Datenträgern schlummert. In übersichtlichen Ansichten veranschaulicht das Programm den Inhalt von CDs, DVDs, Festplatten und anderen Speichermedien – sauber mit Datei- und Verzeichnisstruktur geordnet und ohne Zugriff auf die Datenträger durchsuchbar.

Ursprünglich für CDs und DVDs entwickelt, funktioniert Disc Library wie eine Datenbank: Zunächst fügt man den Inhalt von Datenträgern in die Sammlung ein. Jede CD, DVD oder jeder andere Wechseldatenträger wird mit einem Namen oder einer Nummer katalogisiert. So erfasst Disc Library kontinuierlich alle Daten auf den Speichermedien.

Der Vorteil wird bei der Suche nach einer konkreten Datei spürbar. Anstatt die halbe CD-Sammlung in das CD-Laufwerk zu legen und ohne erfolgreiche Suche wieder aus dem Laufwerk zu nehmen, sucht man einfach in Disc Library nach der gewünschten Datei. Umgehend verrät das Programm, auf welchem Datenträger sich das Dokument befindet.

Fazit Ganz gleich ob man Filme, Fotos, Videos oder Texte archivieren mchte: Bei konsequenter Pflege spart man mit Disc Library Zeit und Nerven. Das Design des Programms haut zwar nicht vom Hocker, funktionieren tut Disc Library aber reibungslos.

Disc Library

Download

Disc Library (Disclib) 2.0.50